Highlights

  • huawei p9 leica summarit

    German Style Fotografie

    Es gibt sie wirklich die „German Style“ Photography. Sie wurde von ausländischen Medien beschrieben als das Huawei P9 und seine Kamerafunktionen vorgestellt und getestet wurden.

  • Foto: Michael Mahlke

    Fotografieren auf jede Art zum kleinen Preis

    Bei Saturn gibt es diese Woche (22.11.18) die Sony Alpha 7 mit dem stabilisierten 28-70 für 749 Euro inklusive Tasche und Speicherkarte. Das Huawei P20 Pro kostet ohne Vertrag aktuell um die 600 Euro. Wer will kann sich also Vollformat für 750 Euro oder Spitzenhandy für 600 Euro kaufen. Das […]

  • Bokeh gestern und heute – der Smartphone Style

    Bokeh gestern und heute – der Smartphone Style

    Bitte wundern Sie sich nicht, wenn ich diesen Text mit Beispielen aus Digitalkameras beginne. Aber so ist der Weg zum richtigen Entdecken einfacher. Nach Leica Style im Smartphone und Lumix Style und Olympus Art wollte ich dies alles einmal konkret machen, um die Vielfalt der optischen digitalen Fotowelt zu zeigen.

  • Lumix-Style und Leica-Style in der Olympus Arena

    Lumix-Style und Leica-Style in der Olympus Arena

    Der klassische Leica Look entstand zu einer Zeit als es nur manuelles Fokussieren gab. Bis heute sind manuell bedienbare Objektive, die den Vordergrund vom Hintergrund abgrenzen und den Zwischenraum freistellen, eine besondere Art der Fotografie. Nun sind Leica-Objektive auch Bestandteil vieler Panasonic Digitalkameras und es gibt sie für das MFT […]

  • Like M9 Style

    Die Stilfrage bei Leica – vom Leica-Style zur Leica als Filter

    Gibt es einen speziellen Stil bei Leica, der diese Fotos von anderen unterscheidbar macht? Diese Frage gehört zu den oft diskutierten und wurde irgendwie als Gemisch von Freistellung, Bokeh mit lichtstarker Brennweite und Vollformat bzw. Kleinbildfilm verstanden. Wenn es einen speziellen Look (Aussehen mit speziellen Eigenheiten = Stil) gibt, dann […]

  • Leica zwischen M Monochrom und Smartphones und die monochrome Art in digitalen Zeiten

    Leica zwischen M Monochrom und Smartphones und die monochrome Art in digitalen Zeiten

    Es gibt in den letzten Jahren eine sehr interessante Entwicklung bei Fotoapparaten. Die Firma Leica entwickelte eine Digitalkamera im Vollformat mit einem monochromen Sensor, die Leica M Monochrom. So sind erstmals in meinem Themenfeld rein monochrome Fotos direkt über den Sensor im Vollformat möglich, also pure Aufnahmen mit speziellen Merkmalen, […]

  • Soziale Fotografie auf monochrome Art

    Soziale Fotografie auf monochrome Art

    Soziale Landschaft, Portrait und Detail ergeben ein fotografisches Trio. Meiner Meinung nach kann damit heute auf der Grundlage von Motiven aus der Streetfotografie soziale Fotografie auf monochrome Art entstehen.

  • Smartphones erreichen Bildqualität von Kompaktkameras und sind der neue Weltblick

    Smartphones erreichen Bildqualität von Kompaktkameras und sind der neue Weltblick

    „Selbst bei der kürzesten Brennweite hat das Huawei P20 Pro der Konkurrenz einiges voraus. Die hohe Auflösung und die deutlich größeren Abmessungen des zum Einsatz kommenden Sensors zahlen sich zweifellos aus. Die Fotos überzeugen bei gewählter 40 Megapixel-Option und guten Lichtverhältnissen mit einer für Smartphone-Verhältnisse exzellenten Detailwiedergabe. Selbst ältere Systemkameras […]

  • Der Flotte Dreier in der Fotografie als Erfolgsrezept

    Der Flotte Dreier in der Fotografie als Erfolgsrezept

    Der flotte Dreier ist ein Erfolgsrezept in der Fotografie:

  • INS OFFENE Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990

    INS OFFENE Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990

    Dieses Fotobuch ist sicherlich ein Leckerbissen. Es ist als bleibende Dokumentation zu einer Ausstellung im Kunstmuseum Moritzburg gemacht und es bietet fotografisch Zugänge und Türen in sich verändernde Strukturen unserer Gesellschaft und die „Wahr“nehmung.

  • Fotografien als Orte der Erinnerung und der Weg in die Gegenwart

    Fotografien als Orte der Erinnerung und der Weg in die Gegenwart

    Es mag banal klingen aber es ist sehr konkret. Wenn die Orte der Erinnerung weg sind, dann können fast nur noch Fotos oder besondere Gegenstände den Erinnerungen einen Platz verschaffen. Dabei denke ich weniger an Personen als an soziale Veränderungen im öffentlichen Raum. Mir fiel es auf als ich Orte […]

  • Street.Life.Photography

    Street.Life.Photography

    „Einen Henri Cartier-Bresson sucht man bei „Street.Life. Photography“ vergebens. Der sei „durchdekliniert“, so das knappe Urteil von Sabine Schnakenberg, die die Ausstellung kuratiert hat.“ Das schreibt  Vera Fengler über den Triennale-Beitrag der Deichtorhallen zum Überthema „Searching for Change“  welches der künstlerische Leiter Krzyzstof Candrowicz sich ­erdacht hat für die Phototriennnale […]

  • Die Kunst der Liebe. Meisterwerke aus 2000 Jahren von Sabine Poeschel

    Die Kunst der Liebe. Meisterwerke aus 2000 Jahren von Sabine Poeschel

    Das Buch hat eine unglaubliche Wucht. Frau Poeschel zeigt mit vielen abfotografierten Malereien und Plastiken, die oft den kulturellen Alltag zeigen und dennoch Kunstwerke sind, wie das Thema Liebe dargestellt wurde im europäischen Kulturkreis und darüber hinaus.

  • Foto: Michael Mahlke

    Die neue Lenslust oder es ist für alle was dabei

    Die Digitalkameras boomen. Dabei gibt es nicht nur viele neue Kameragehäuse (Bodies) sondern offenkundig auch immer mehr neue Objektive, Kameralinsen, Lenses – je nach Sprachgebrauch. Und es entstehen neue parallele Welten.

  • Fotografische Überschwemmung

    Fotografische Überschwemmung

    Um die Fotografie an sich muß man sich keine Sorgen mehr machen. Und als ich die Bilder von der Überschwemmung in Wuppertal sah, sah ich das, was ich fotografisch gerade fühlte.

Neue Empfehlungen